Praxis am Ruhrtal

Unser Behandlungskonzept

Als Psychologische Psychotherapeuten stehen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen gern psychotherapeutisch, diagnostisch oder auch einfach beratend (z. B. in einer Lebenskrise) zur Seite. Dabei beziehen wir uns auf die Methodenvielfalt der Verhaltenstherapie, die es uns ermöglicht, problem-, ziel- und lösungsorientiert zu arbeiten, indem wir an Ihren aktuellen Problemen und Lebensumständen ansetzen. In der Behandlung spielen ihre Therapieziele eine wesentliche Rolle. Dabei ist die Arbeit an gegenwärtigen Problemen genauso wichtig wie die Entwicklung zukünftiger Perspektiven. Die Verhaltenstherapie gehört neben der analytischen Psychotherapie und der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie zu den von allen Krankenkassen anerkannten Richtlinienverfahren, deren positive Wirkung für die Behandlung unterschiedlicher psychischer Störungen als nachgewiesen gilt.

Über die gezielte Arbeit an den Ursachen und Entstehungsbedingungen einer psychischen Störung (Erarbeitung eines individuellen Störungsmodells) versuchen wir mit Ihnen, in vertrauensvoller Zusammenarbeit eine aktive Bewältigung der Probleme zu erreichen. Auf diese Weise können die Gedanken und Einstellungen bzw. Gefühle, die die Störung aufrechterhalten, im Rahmen einer Problem- und Verhaltensanalyse überprüft und auch verändert werden. Ergänzend haben wir gute Erfahrungen mit der Durchführung von Übungen (auch außerhalb des Therapieraums) oder kleinen Rollenspielen, z. B. zur Förderung und Stärkung sozialer Kompetenzen, gesammelt. Typisch hierfür ist auch die Expositionsbehandlung bei bestimmten Ängsten (z. B. Höhenangst, Angst vor großen Menschenmengen), die derzeit die wirksamste Methode zur Behandlung spezifischer Ängste darstellt.

Haltung in der Therapie
Behandlungsgrundlage unserer Arbeit sind die Ergebnisse langjähriger empirisch-psychologischer Forschung. Demnach greifen wir auf wirksame und wissenschaftlich überprüfte Methoden der Verhaltensmodifikation zur Erhaltung und Stärkung Ihrer Eigenständigkeit zurück. Der Mensch wird von uns als Individuum betrachtet, zu dem neben gesellschaftlich geltenden Rahmenbedingungen ein charakteristisches soziales Umfeld, persönliche Bedürfnisse, Ziele und Erwartungen sowie eine ganz eigene Lebensgeschichte gehören.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen die vorhandenen Probleme zu verstehen, um nach geeigneten Behandlungsmöglichkeiten zu suchen. Geleitet durch ein humanistisches Menschenbild unterstützen wir Sie dabei, den für Sie richtigen Weg zu finden und zeigen Ihnen vielleicht auch bisher unbekannte Wege auf. Im Therapieprozess begleiten wir Sie, regen Veränderungen an, stützen und motivieren Sie, indem wir Ihre Stärken, Fähigkeiten und Ressourcen zur Erreichung Ihrer Ziele reaktivieren.
Auch wir als Psychotherapeuten unterliegen einem Veränderungsprozess und sind selbstverständlich offen dafür und bereit, unser Vorgehen in der Behandlung sowie unsere berufliche Rolle fortwährend zu reflektieren. Dies ist ein notwendiger Prozess zur Erhaltung der erforderlichen Professionalität und Distanz in der Therapie und erfolgt in der Supervision mit Fachkollegen.